Just another WordPress site

Dein neuer Lifestyle - Der Blog

Unsere neuste Kolumne:

Digitale Achtsamkeit – Schritt für Schritt zum gesunden Medienkonsum

In der heutigen Zeit wird man von der hohen Verfügbarkeit an verschiedensten Medien nahezu überflutet. Dabei ist es oftmals schwer, den richtigen Maßstab für den eigenen Medienkonsum zu finden. Was Du heutzutage für einen gesunden Medienkonsum beachten solltest, erfährst Du im folgenden Text.

Dein neuer Lifestyle - Der Blog

-Die richtige Menge an Medien konsumieren-

Bei der heutigen Überfülle an Angeboten, mit denen man die Zeit im Netz totschlagen kann, ist es oftmals schwierig, sich vom Bildschirm zu lösen. Man sollte also für sich selbst eine Obergrenze festlegen, wie lange man am Tag Zeit vor dem Bildschirm verbringt. Diese Obergrenze sollte je nach Alter individuell festgelegt werden. Kinder sollten dementsprechend deutlich weniger Zeit in digitalen Medien verbringen als Erwachsene. Generell sollte man selbst Pausen festlegen, in denen man das Handy unter keinen Umständen benutzt. Dafür eignen sich zum Beispiel die Essenszeiten sowie ein oder zwei Stunden vor dem Schlafen.

Dein neuer Lifestyle - Der Blog

Um einen Überblick über die Nutzungszeit des Smartphones zu gewinnen, gibt es beispielsweise Apps wie QualityTimes. Diese App zeigt Dir verschiedenste Statistiken an. Du kannst sehen, wie häufig Du Dein Handy entsperrt hast, wie lange Du einzelne Apps am Tag und in der Woche genutzt hast und wie lange Du Dein Handy insgesamt in der Woche genutzt hast. Anhand all dieser Statistiken gewinnst Du einen Überblick über Deine individuelle Handynutzung und mithilfe dieser Daten kannst Du dann beginnen, Deinen Medienkonsum gezielt gesünder zu gestalten.

Unsere neusten Beiträge

Dein neuer Lifestyle - Der Blog

-Darauf achten, welche Medien man nutzt-

Oftmals wirkt es in vielen Berichten so, als würden digitale Medien konsequent zu einer Verminderung der Intelligenz führen. Wenn man sich den ganzen Tag Katzenvideos auf YouTube anschaut, mag dies vielleicht auch stimmen, allerdings können Medien auch durchaus inhaltsreich sein und zur Steigerung der Bildung beitragen. Wenn man nun also auf die Seriosität der Medien achtet, kann man diese nutzen, um sich beispielsweise über das Weltgeschehen zu informieren und so im gleichen Zuge auch das Allgemeinwissen zu steigern. Ebenso solltest Du auch selbstständig über eine eigene Medienkompetenzverfügen, um dazu in der Lage zu sein, Dir Deine eigene Meinung zu bestimmten Themen zu machen.

Wie man also sehen kann, gibt es verschiedenste Dinge, die man beachten sollte, um seinen Medienkonsum gesünder zu gestalten. Es kommt beispielsweise sowohl auf die Dauer, aber auch auf die Art des Medienkonsums an. Aber auch hier gilt, dass Du in erster Linie auf Dein persönliches Empfinden hören solltest und Deinen Medienkonsum so veränderst, dass Du Dich selbst wohl fühlst.

Alle Beiträge